Rezension zu "Opal" von Jennifer L. Armentrout

Heute könnt ihr die erste Rezension von mir lesen. Ich bin schon gespannt, wie ihr so wohl findet. ;)


Die Autorin:
Sie wurde am 11. Juni 1980 in Martinsburg, West Virginia geboren. Unter anderem erschienen von ihr im Deutschen:
Die Dämonentocher-Reihe
Dark Elements-ReiheSie schreibt überwiegend Jugendbücher, die weltweit auf den Bestsellerlisten stehen.


Das Buch:



Auf den ersten Blick ist alles perfekt: Dawson lebt noch und niemand scheint nach ihm zu suchen. Katy wehrt sich nicht länger gegen ihre Gefühle für Daemon und alles könnte so schön sein – aber es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Plötzlich ist Blake zurück und mit ihm ein gewagter Plan. Zu Katys großem Erstaunen bittet er sie um Hilfe. Katy weiß nicht, was sie tun soll, denn Blake ist nicht zu trauen, das hat sie schon einmal schmerzlich zu spüren bekommen. Doch für ihre Freunde – und für Daemon – würde sie alles tun. Selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen.

(Ich habe mir die Freiheit genommen, diese Zusammenfassung von der Verlagsseite zu kopieren
Die findet ihr übrigens hier.)

Daten:
Preis: 19,99€ (Gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3-551-58333-8
Verlag: Carlsen


Hier bestellen!


Rezension: Zuerst zum Cover: Auch dieses Mal hat mir das Cover ausgesprochen gut gefallen. Es ist schön gestaltet. (Mit meiner Lieblingsfarbe übrigens ;) )
Was ich auf gut finde, ist, dass man zwar Schatten der Figuren sieht, aber nicht deren Gesicht. Das lässt mir die Freiheit, mir die Charaktere nach eigenen Vorstellungen zu gestalten.

Nun zum Inhalt:
Erst war ich ein bisschen verwirrt, da man fast ohne Rückblenden einfach in den neuen Band hineingeworfen wird. Aber später kommen noch Rückblenden dazu. Das finde ich sehr gut, denn ich habe (zu meiner Schande) vergessen, was in den Vorgängerbänden passiert ist. Mithilfe der Rückblenden kam ich wieder gut in die Geschichte rein. Die Charaktere sind mir mit der Zeit sehr ans Herz gewachsen. Selbst Ash, die ich nicht mal ein bisschen leiden kann.. ;)
Natürlich passieren auch in diesem Band wieder einige Überraschungen, aber die will ich hier nicht preisgeben, da es bestimmt noch Leute gibt, die die Reihe noch nicht kennen. ;)

Mein Fazit: Die Autorin schafft es, die Charaktere in jeder Lebenslage charmant rüberkommen zu lassen. (Was bei Daemon ja auch nicht unbedingt schwer ist. ;) )
Ich habe mit Katy gelitten, gelacht und getrauert. Und ich finde es schade, dass ich nun bis Dezember warten muss, bis ich den neuen Band endlich in den Händen halten kann.
Den Band könnt ihr übrigens hier vorbestellen.

Das Buch bekommt von mir 5 ausgezeichnete Sterne.



























Kommentare

Beliebte Posts