Serien-Monday

Guten Morgen ihr Lieben,

ich bin durch die Trennung noch so fertig, dass ich nicht zur Schule kann. Daher werde ich einfach ein bisschen für mich sein und ein paar meiner Serien zur Ablenkung schauen. Und natürlich hier am Blog arbeiten. ;)

Apropos Serien, willkommen zur neuen Rubrik "Serien-Monday".
Jeden Montag werde ich euch hier einer meiner Lieblingsserien vorstellen. (Natürlich basieren diese Serien meist auf Büchern, weshalb ich sie hier vorstelle.)



Mit Game of Thrones werde ich den Anfang machen. 


Die Buchvorlage

Die Bücher wurden alle von George R.R. Martin geschrieben. Und wie es sich gehört, habe ich die natürlich auch alle gelesen. 
5 Bände sind im Englischen bisher erschienen. Die deutschen Ausgaben wurden jeweils geteilt. Warum das allerdings so ist, kann ich mir nur die scheinbare Geldgier der Verlage erklären. ;)
 

Die Serienadaption

In der Serie geht es, wie in den Büchern auch, um die fiktive Welt "Westeros". Ähnlich aufgebaut wie das Mittelalter, nur mit Fantasy Elementen, passieren in dieser Welt eine ganze Menge schöner, aber auch grausamer Dinge. Die Welt dort ist mit Drachen bevölkert (die allerdings nur auf Deanerys hören). Sie enthält Lords und Ladys und alle davon sind auf ihre Weise sowohl gut als auch böse. Skrupellos ist nur einer: King Jeoffrey. Aber dies alles zu erklären, würde ja den Reiz der Serie deutlich schmälern. Ihr müsst sie also selbst sehen. ;)


Mein Grund, die Serie unbedingt zu schauenEinfach weil die Serie allererste Sahne ist. Ich kann mich noch sehr lebendig an einen Freitag Abend voller Langeweile erinnern. Ich machte daher den Fernseher an. Und was ich da sah, verschlug mir den Atem. (Dazu muss gesagt sein, dass ich schon immer auf High-Fantasy stand und daher auch einen anderen Zugang zu der Serie habe.)
Es lief der Vorspann der ersten Folge der ersten Staffel zu "Game of Thrones". Ich checkte den Teletext und sah, dass noch weitere Folgen kommen würden. Also blieb ich dran. 

Noch in der ersten Werbepaue (die sich bei FreeTV leider nicht vermeiden lässt), bestellte ich mir die 10 Bände zur Serie. Ich durchforstete das Internet nach Bildern der Darsteller und klebte mein ganzes Zimmer damit voll...

Lange Rede, kurzer Sinn. Seit damals sind knapp 4 Jahre vergangen und ich liebe die Serie noch immer. Sogar den eisernen Thron (Den Iron Throne - auf Englisch) habe ich in meinem Besitz. 








Ich hoffe, mein kleiner Überblick hat euch gefallen und ihr seid auch nächste Woche Montag wieder mit dabei. 



Einen schönen Montag.



Kommentare

Beliebte Posts