*Rezension* zu "Mein bester letzter Sommer" von Anne Freytag

Ihr Lieben,

beim TTT mache ich heute nicht mit, da ich nichts wirklich frühlingshaftes finden konnte. Weder auf meiner WuLi, noch in meinem Regal bzw. meinem SuB.
Daher gibts jetzt für euch eine neue Rezi. <3

Viel Spaß damit!




Anne Freytag, geboren 1982, hat International Management studiert und für eine Werbeagentur gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Die Autorin veröffentlichte bereits mehrere Romane für Erwachsene, unter anderem unter ihrem Pseudonym Ally Taylor. Mein bester letzter Sommer ist ihr erstes Jugendbuch. Anne Freytag liebt Musik, Serien sowie die Vorstellung, durch ihre Geschichten tausend und mehr Leben führen zu können.

In diesem Leben wohnt und arbeitet sie derzeit in München – wenn sie nicht gerade in ferne Länder und fremde Städte reist. Manchmal auch nur in Gedanken ...





http://www.bic-media.com/dmrs/cover.do?isbn=9783453270121&width=1033

Tessa hat immer gewartet – auf den perfekten Moment, den perfekten Jungen, den perfekten Kuss. Weil sie dachte, dass sie noch Zeit hat. Doch dann erfährt das 17-jährige Mädchen, dass es bald sterben muss. Tessa ist fassungslos, wütend, verzweifelt – bis sie Oskar trifft. Einen Jungen, der hinter ihre Fassade zu blicken vermag, der keine Angst vor ihrem Geheimnis hat, der ihr immer zur Seite steht. Er überrascht sie mit einem großartigen Plan. Und schafft es so, Tessa einen perfekten Sommer zu schenken. Einen Sommer, in dem Zeit keine Rolle spielt und Gefühle alles sind …




Verlag: Randomhouse (Heyne fliegt)
ISBN: 978-3-453-27012-1
Preis: 14,99€

Hier bestellen!






Zuerst zum Cover: Gott, ich liebe liebe liebe das Cover. Es passt einfach absolut perfekt zu diesem wundervollen Buch. Die Farben erinnern mich an Wasserfarben und sehen einfach wunderbar aus.. <3 Auch die Details, wie die Kopfhörer (die auch im Buch erwähnt werden) gefallen mir sehr gut. <3
Zusammengefasst ist es eines der schönsten Cover des Jahres. :)
Nun zum Inhalt: Was für ein tolles Buch. Ich habe es vor wenigen Stunden ausgelesen und bin immer noch geplättet. Es ist ein Roman über alles, was mich in letzter Zeit auch so bewegt hat. Wie fühlt sich sterben an? Lohnt es sich alles zu riskieren? Am Anfang bin ich davon ausgegangen, dass es sich ohnehin nicht lohnt, etwas zu riskieren. Doch nach dieser Lektüre denke ich jetzt anders. Tessa und Oskar - Teskar. Eine fantastische Liebesgeschichte, wie selbst John Green sie nicht hätte besser schreiben können. Liebe und Angst - das liegt so nah beieinander wie kaum etwas anderes. Teskars Liebe hat mich inspiriert... Auf jede erdenkliche Weise. Ich habe gelernt, dass man, obwohl einem nicht viel Zeit bleibt, trotzdem leben kann. Und wie. 
Der Schreibstil ist wirklich toll. Man fühlt mit Teskar und es ist etwas ganz besonderes... Ich habe das Buch wirklich gern gelesen und hoffe, dass Anne Freytag noch weiter in diesem Stil Bücher veröffentlicht.
Mein Fazit: Selbstverständlich gibt es 5 von 5 Büchern!




Danke an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar. <3


Wie hat es euch denn gefallen? Oder wollt ihr es vielleicht gar nicht lesen?
Schreibts mir in die Kommentare. :)







Kommentare

  1. Huhu liebe Nicole,

    jetzt musste ich doch endlich mal bei dir vorbeischauen!

    Dein Blog ist wirklich schön und es freut mich, dass dich "Mein bester letzter Sommer" komplett überzeugen konnte. :)

    Ganz liebe Grüße und dir schöne Ostern,
    Hannah
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu meine Liebe.. <3

      Was heißt hier "musste" :D
      Ich hoffe sehr, dass es dir bei mir gefällt. <3

      Hihi, danke für die Blumen.. Dein Blog ist auch wirklich hübsch.. <3

      Liebste Grüße zurück
      Nicole <3

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts