*Rezension* zu "Living the Dream - Liebe kennt keinen Plan" von Amelie Murmann

Guten Morgen,

Ich habe heute eine neue Rezension für euch. Und zwar habe ich das tolle Buch von Amelie Murmann lesen dürfen und war absolut hingerissen.

Viel Spaß!



Amelie Murmanns Liebe zu Jugendromanen begann mit einem Jungen, der überlebte, und festigte sich endgültig mit einem Mädchen, das in Flammen stand. Um diese Liebe mit der Welt zu teilen, eröffnete sie 2010 ihren eigenen Buchblog und begann kurz darauf mit dem Schreiben. Amelie lebt mit ihrer Familie und ihren über vierhundert Büchern in Moers. Wenn sie nicht gerade liest, schreibt oder bloggt, studiert sie Lehramt an der Universität Essen. Ihr Debütroman »Wanderer. Sand der Zeit« ist bei Impress, einem Imprint des Carlsen Verlags, erschienen.





**Mein Plan, mein Chaos, mein Leben**
Living the Dream – das ist Lillis Schlachtplan, als ihr zu Anfang des neuen Schuljahres aufgeht, dass ihr nur noch ein Jahr bleibt, um alles zu tun, was zu einem ordentlichen Teenagerleben dazugehört: rauschende Partys, jede Menge Drama und natürlich der erste Kuss! Ihre Anfangsmission lautet: Bringe jemanden dazu, sich gezwungenermaßen im Unterricht neben dich zu setzen, und verliebe dich dann in ihn. Eine Herausforderung, findet Lilli, aber machbar! Doch dann gerät sie dabei ausgerechnet an Zachery Martinez, den Draufgänger der Schule. Und als sie ihm auch noch versehentlich Nachsitzen einhandelt, ist er alles andere als begeistert. Gut, dass es noch weitere Missionen auf ihrer Liste gibt. Blöd nur, dass ihr Zach bei diesem Vorhaben immer wieder in die Quere kommt – ganz besonders bei der Mission »Erstes Date«…


Verlag: Carlsen (Impress)Zu
ISBN: 978-3-646-60223-4
Preis: 3,99€

Hier bestellen!




Zuerst zum Cover: Es ähnelt sehr den Schwestern aus dem Young-Adult Bereich. So mit dem Küssenden Pärchen und der Schrift, die sehr an eine Liebesgeschichte erinnert. Es ist in hellen, freundlichen Farben gehalten und man denkt bei dem Anblick direkt an den Sommer und sich verlieben. Zumindest mir ging es so. Ich könnte mir kein Buch vorstellen, zu dem dieses Cover besser gepasst hätte.
Nun zum Inhalt: Ich habe das Buch sehr genossen. Lilli und Zach sind mir beide sehr symphatisch und auch mit Hannah und Katrin kann ich mich anfreunden. Gar nicht gefallen haben mir jedoch die Eltern der Freundinnen und auch von Zach. Sie sind zwar wirklich echten Teenie Eltern nachempfunden, aber ich hasse sie trotzdem. Wie sie mit ihren Kindern umgehen. Vorallem mit Zach und Marco ist schon echt hart. Und ich muss zugeben, dass mich das Ende (obwohl ich es so vermutet habe) doch überrascht hat. Es war noch schöner als ausgemalt. Wen ich allerdings richtig gehend unsympathisch fand, war Mona. Dieses Biest von einer "Freundin" war mir echt zu viel. Und ich war sehr froh, dass sich Lilli nicht mehr auf sie eingelassen hat. Apropos Lilli - Ihre Idee mit der Liste fand ich total toll. <3
Amelie Murmann schreibt flüssig und man kann ihr und ihren Gedankengängen immer sehr gut folgen. Wirklich toll geschrieben.!
Mein Fazit: Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Pfötchen. <3



Wie fandet ihr denn das Buch?
Ab damit in die Kommentare. <3

Kommentare

Beliebte Posts