*Rezension* zu "Calliope Isle - Der siebte Sommer" von Marie Menke


Gelesen habe ich in letzter Zeit ziemlich viel. Nur eben nicht rezensiert. Aber das wird anders, denn ich habe das Wochenende fleißig durchgeschrieben und 4 neue Rezensionen für euch. <3

Viel Spaß mit der ersten!



Marie Menke wurde 1997 geboren, wuchs in einer Kleinstadt in NRW auf und machte nach ihrem Abitur einen einjährigen Abstecher in Spaniens Hauptstadt Madrid. Wenn sie gerade nicht beim Schreiben von Jugendromanen oder für Online-Magazine und Lokalzeitungen ihrer Kreativität freien Lauf lässt, zählen das Tanzen von Ballett bis Hip Hop und das Reisen zu ihren größten Leidenschaften.




**Die Magie des Schreibens…**
Seit ihrem neunten Lebensjahr verbringt Allie jeden Sommer auf der traumhaft schönen Tropeninsel Calliope Isle. Zusammen mit Gleichaltrigen besucht sie dort das Arts Camp und tut, was sie am liebsten macht und am besten kann: schreiben, schreiben, schreiben. Doch ihr siebter Sommer auf der exotischen Insel beginnt diesmal unter ganz anderen Vorzeichen. Erst erhält Allie die niederschmetternde Nachricht, dass sie adoptiert wurde, und dann wird ihr auf der Überfahrt auch noch zugeflüstert, dass dieser Sommer alles in ihrem Leben verändern wird – und das ausgerechnet von dem mysteriösen neuen Jungen im Camp. Schon bald stellt sich heraus, dass alle etwas wissen, was Allie nie erzählt wurde, und dass dieses Geheimnis nicht wenig mit ihrem außergewöhnlichen Schreibtalent zu tun hat…



Verlag: Carlsen (Im.press)
ISBN: 978-3-646-60224-1
Preis: 3,99€

Hier kaufen!


Zuerst zum Cover: Wir sehen Allie, wie sie an einem Strand spaziert. Aus ihrem Rücken scheinen Buchstaben zu fließen. Diese sind in dem gleichen Farbton gehalten wie der Titel und das Im.press Symbol. Das Cover spiegelt perfekt die Atmosphäre der Geschichte wider. Es passt alles sehr gut zusammen.
Nun zum Inhalt: Auch der Inhalt hat mich auf voller Länge überzeugt. Die Charaktere sind gut beschrieben und die Beziehung zwischen Matt und Allie ist nicht zu schnell passiert. Auch die beiden Freundinnen sind sehr symphatisch und toll dargestellt. Die Idee des Buches ist auch sehr originell. Zumindest habe ich noch nichts in der Richtung gelesen. Die Autorin schafft es, den Leser von Anfang an gut in das Geschehen einzugliedern und stellt alles sehr gut dar. Ich habe mich sehr wohl gefühlt, zwischen den Seiten des Buches und ich hoffe sehr, auf eine Fortsetzung. <3
Mein Fazit: Es gibt 5 von 5 Buchherzen. Diese sind auf jeden Fall klar verdient!




Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar!



Kommentare

  1. Ahoy Nicole,

    mich konnte das Buch auf jeden Fall sehr überraschen, da ich mit einer eher seichten Sommergeschichte gerechnet habe und nicht mit griechischer Mythologie! Mir waren es allerdings zu viele Geheimnisse, sodass ich selbst nach dem Beenden das Gefühl habe, nichts über Calliope Isle zu wissen...

    Naja, ich bin mal gespannt auf die Fortsetzung!


    Frech lasse ich meinen Link und liebe Grüße da, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/07/calliope-isle-der-siebte-sommer.html

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts