*Rezension* zu "Cold Fire: Wächter der Illusion" von Katrin Gindele


Ich habe für euch ein Buch gelesen, welches mich wahrlich beeindruckt hat. Nachdem ich es beendet habe, konnte ich erstmal für eine Weile kein anderes Buch mehr lesen, da meine Gedanken einfach noch in dieser Welt festhingen.

Viel Spaß beim Lesen der Rezi!

Katrin Gindele (*1975), viertes Kind einer Großfamilie, begann schon früh mit dem Schreiben von Kurzgeschichten. Vor sechs Jahren hat sie sich auf Fantasy Romane spezialisiert. Die Autorin lebt heute in Baden Württemberg.


https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51X%2BtrQys5L._SX324_BO1,204,203,200_.jpg

Lara Anderson, 18 Jahre alt, lebt in einer amerikanischen Kleinstadt. Sie begegnet Logan, dem Anführer der Secutor. Secutor sind nichtmenschliche Wesen, die Erinnerungen beeinflussen können. Logan beginnt sich für Lara zu interessieren, als er bemerkt, dass sie seinen Manipulationen widersteht. Ein Secutor kann sich normalerweise nicht verlieben, dennoch erobert Lara Logans Herz im Sturm. Als ein Feind Logans von Lara und ihrer Liebe erfährt, will er Lara benutzen, um Logan endgültig zu besiegen. Um seine Geliebte zu beschützen, setzt Logan alles aufs Spiel.





Verlag: Der kleine Buchverlag
ISBN: 978-3942637572
Preis: 14,90€

Hier kaufen!


Zuerst zum Cover: Es zeigt uns eine sehr schöne Schneelandschaft. Inmitten von Bäumen und im Angesicht eines schönen Sees. In einer tollen, gut lesbaren weißen Schrift ist der Titel des Buches darauf zu finden. In einem hellblauen Balken weiter oben können wir den Namen der Autorin entdecken. Was mir besonders gut gefällt, ist das dass Cover im goldenen Schnitt gesetzt wurde. Dadurch strahlt es eine wundervolle Ruhe aus und passt somit perfekt zu diesem Buch.
Nun zum Inhalt: Direkt nach dem ein bisschen mysteriösen Prolog lernen wir die Schülerin Lara kennen, die auf Logan trifft. Dass das ganze ein bisschen wie Twilight beginnt, stört nicht im Geringsten, denn es passt sehr gut dazu. Die Liebe der beiden entflammt und schon bald treten gefährliche Gegner auf den Plan der beiden. Am Anfang musste man sich natürlich ein bisschen in das Buch reinfuchsen, aber das ist ja fast immer so. Und Katrin? Den Cliffhanger am Ende nehme ich dir echt übel. Aber das hat auch so sein gutes, denn jetzt freue ich mich umso mehr auf den 2. Band, der ja auch in Bälde erscheint.
Mein Fazit: Eine fantastische Lovestory mit neuen Fantasyelementen. Wirklich gelungen. 5 von 5 Buchherzen!








Kommentare

Beliebte Posts