*Rezension* zu "Das Bündnis der Talente - Zwischen zwei Seelen" von Mira Valentin


Gestern gab es die Rezension zum 5. Teil von Miras Talenten. Heute gibt es die zum 6.Teil.

Viel Spaß dabei!

Mira Valentin arbeitet hauptberuflich als Journalistin für Jugend- Frauen- und Pferdezeitschriften. Hoch zu Ross, mit Laufschuhen oder Fahrrad streift sie regelmäßig durch die ausgedehnten Wälder des Hessischen Hinterlands. Hier, zwischen mystischen Quellen und imposanten Steinbrüchen, kam ihr die Idee für »Das Geheimnis der Talente«. Seither sieht sie ständig Dschinn in den Baumkronen sitzen und kann kein Dorffest mehr feiern ohne sich zu fragen, welches arme Opfer heute wohl ausgesaugt wird.



**Grenzen sind nicht immer dazu da, überschritten zu werden…**




Das traditionelle Volksfest des »Grenzgangs« steht an und damit eine der größten Herausforderungen für die Armee der Talente. Denn Tausende ausgelassen feiernde Menschen bedeuten für die Dschinn nur eins – ihr persönliches Festmahl. Lediglich Melek wird von den Vorbereitungen ausgeschlossen und mit einer ganz anderen Aufgabe versehen. Sie muss ausgerechnet den einen Dschinn finden, der ihr am gefährlichsten ist, und den Spieß umdrehen: Diesmal soll sie diejenige sein, die ihn verführen wird…





Verlag: Carlsen (Bittersweet)
ISBN: 978-3-646-60213-5
Preis: 2,99€

Hier kaufen!

Zuerst zum Cover: Wie auch schon beim 5. Teil haben wir hier das schöne Blau, nur wieder anders verteilt. Dieses ist mein persönliches Lieblingscover von der ganzen 2. Staffel der Talente, denn es hat einfach ein ganz tolles Verhältnis zueinander. Und wieder einmal finde ich es sehr schade, dass ich einen eReader habe, der keine Farbe wiedergeben kann. Aber dafür kann ich es ab dem ersten Juli als Taschenbuch bewundern.
Nun zum Inhalt: In diesem Teil legt Mira nocheinmal eine Schippe drauf. Wir leiden mit Melek, als es Levian an den Kragen geht und wir freuen uns mit ihr, als sie sich endlich mit Erik verbindet. Das hat mich als Merek Shipperin natürlich über alle Maßen gefreut. Wegen dem Ende des Teils habe ich Mira schon "angeschissen". Wie konnte sie uns nur so etwas antun. Da war ich echt froh, dass ich den 7. Teil schon auf dem Reader hatte. Madhi ist der gleiche Arsch wie immer. Eventuell sogar noch schlimmer. Der Schreibstil ist wie gewohnt absolut super und lässt sich leicht lesen. Die Charaktere, die wir schon kennen, sind uns noch mehr ans Herz gewachsen und die neuen Charaktere sind ebenfalls auf einem guten Weg dahin. Anastasia finde ich absolut toll und mag sie sehr gern. Melek, Erik und Jakob bewundere ich für alles was sie tun. Ich bin unglaublich froh, dass ich auf diese Bücher gestoßen bin.
Mein Fazit: Ein großartiger Abschluss der 2. Staffel der Talente-Reihe. 5 von 5 Bücher!





Kommentare

Beliebte Posts