*InterviewFreitag* - mit Mirjam H. Hüberli

 Ich habe heute nach langer Zeit mal wieder ein Interview für euch. <3
Und zwar mit der lieben Mirjam H. Hüberli.

Viel Spaß damit!





Magst du uns etwas über dich erzählen?
Hallo zusammen, ich bin Mirjam H. Hüberli und lebe mit meinem Mann und meinen zwei Kindern in der schönen Schweiz. Ich schreibe im Genre Fantasy (Phoenicrus-Trilogie), Jugendthriller (Gefrorenes Herz & Zerbrochene Seele) und jetzt ganz neu erscheint der allererste Liebesroman "HerzSeilAkt" von mir.

Welches Buch hat dich zum Schreiben inspiriert?
https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-1/p160x160/13906853_1090123127737860_4037126129875150710_n.jpg?oh=9fec0925f5bb33d4d14af064ce84616d&oe=584538E0Das hab ich mich noch gar nie gefragt … ich weiß nicht, ob ich aufgrund eines Buches begonnen habe zu schreiben. Es war viel eher so, dass all die Geschichten schon immer in meinem Kopf waren und ich eine ganz schön lange Zeit gebraucht habe, um zu verstehen, dass ich eben diese Geschichten der Welt erzählen könnte 


Wenn du nicht gerade schreibst, was machst du gern in deiner Freizeit?
Ich liebe es mit meinen Hundis zu spielen oder am See zu sitzen und meine Seele baumeln zu lassen. Außerdem telefoniere ich fast täglich mit meiner Zwillingsschwester, weil wir leider nicht gerade in der Nähe wohnen. Und wenn immer es mein Zeitplan zulässt, treffe ich mich mit meinen Freundinnen, um ins Kino zu gehen, Kaffee zu trinken oder einfach lecker Essen zu gehen.


Mit welcher Musik kannst du so richtig abschalten?
Das ist sehr unterschiedlich und hängt nicht selten von meiner Schreibphase ab. Zurzeit höre ich sehr gerne 'Blame it on me' von George Ezra, aber genauso gut tut mir 'Boys of summer' von Don Henley – also eigentlich querbeet.

Haben deine Charaktere Vorbilder in der realen Welt?
Nein, das haben sie nicht. Es kann durchaus sein, dass die eine oder andere Eigenschaft einer Person in eine meiner Figuren fließt und sich widerspiegelt, sie sogar beeinflusst, aber ich lehne meine Figuren bewusst nicht realen Personen an.


Wie lange hast du an deinem Buch geschrieben, bis zu zufrieden warst und es veröffentlichen wolltest?
Lass mich überlegen … vor etwas mehr als acht Jahren habe ich die allererste Rohfassung davon geschrieben, aber nie ganz beendet. Nicht ganz die Hälfte kam zustande und genau diese nahm ich Anfang dieses Jahres wieder zur Hand. Allerdings musste ich schnell feststellen, dass ich davon nicht mehr allzu viel gebrauchen kann. Das einzige, was letzten Endes davon übrig geblieben ist, ist die Grundidee eines Kapitels, aber selbst da ist es nur ein einziger Abschnitt, den ich behalten habe. Ich habe seit Januar an dem Roman geschrieben. Im Juni ging das Manuskript ins Lektorat, im Juli wurde es nun gesetzt und gedruckt. Also, rechnet man die Jahre davor nicht mit, waren es sieben Monate.

Wo stehst du in der Frage: Buch vs. Film?
Hm … ich schaue mir die Verfilmungen eines Buches gerne an. Allerdings versuche ich im Vorfeld immer das Buch zuerst gelesen zu haben, damit ich in meinem Kopf noch vollkommen frei bin in den Bilder, den Protagonisten und der Handlung. Natürlich werden nicht alle Verfilmungen den Büchern gerecht, aber hin und wieder gelingt das wunderbar. Müsste ich mich für eines der beiden entscheiden, ist wohl selbstredend klar, wie die Wahl ausfallen würde. ;)


Besuchst du auch Buchmessen?
Oh ja, unbedingt. Es herrscht immer eine wunderbare Stimmung an den Buchmessen. Da muss ich einfach hinfahren 

Wenn du selbst liest, kaufst du eher nach Cover oder Klappentext?
Eigentlich beides. Okay, ich muss zugeben, dass ein Cover, das mich anspricht, mich dazu bewegt, dass ich überhaupt erst zum Buch greife aber dann wird der Klappentext gelesen, um herauszufinden, ob mich das Thema und der Schreibstil anspricht.

Welches Buch hast du am liebsten gelesen?
Oh, nur eines? *grübelgrübel*
Gut, dann entscheide ich mich für 'Gut gegen Nordwind', aus dem einfachen Grund, weil es auch eine Rolle in HerzSeilAkt spielt ;)

Ich danke dir für das schöne Interview und die spannenden Fragen, liebe Nicole <3





Ich hoffe, euch hat das Interview gefallen. Lasst mir doch gern einen Kommentar oder so da. <3




Kommentare

Beliebte Posts