*Rezension* zu "Die rote Königin" von Victoria Aveyard




Endlich habe ich dieses Meisterwerk gelesen!
Ob ich es bereue, könnt ihr heute nachlesen.

Viel Spaß!


Victoria Aveyard wuchs im Osten der USA auf, in einer Kleinstadt in Massachusetts. Von dort zog sie an die Westküste, um in Los Angeles an der University of Southern California Drehbuchschreiben zu studieren. Sie hat ein Faible für Geschichte, für Explosionen und für taffe Heldinnen - und schreibt am liebsten Bücher, in denen sie alles drei kombinieren kann. Außerdem liebt sie Road Trips, Filmegucken in Endlosschleife und das große Rätselraten, wie es bei der Serie "A Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer" weitergeht.







https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51gZMImDMML.jpg

Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz …







Verlag: Carlsen

ISBN: 978-3551583260
Preis: 19,99€



Zuerst zum Cover: Rot und Silber dominieren genau wie im Buch. Mittendrin sehen wir Mare, die stum zum unteren Rand des Covers schaut. Die rote Seite ist mit einem Lack überzogen, der sie wunderhübsch schimmern lässt. Bei diesem Cover bin ich froh, dass ich die Gebundene Ausgabe erstanden habe. Es ist einfach wunderhübsch. Die Krone auf dem Cover ist hochgeprägt, sodass man etwas zum anfassen hat.
Nun zum Inhalt: Silber und Rot. Alleine die Farbe des Blutes bestimmt über die Herkunft und die Zukunft. Zumindest wenn es nach dem König der Silbernen geht. Der im Übrigen nicht halb so schlimm ist wie seine Königin. Die ist echt schlimm. Aber mehr Details würden nur spoilern. Mare wird fast ohne Hilfe einfach in den Bau des Löwen geworfen. Hier im Palast kann sie sich nicht davon stehlen. Sie wird auf Schritt und Tritt überwacht. Es ist ein Buch, dass einen neidisch auf die Silbernen und zugleich voller Mitleid auf die Roten blicken lässt. "Nicht jeder ist etwas besonderes" - dieser Satz hat mehr Bedeutung in diesem Buch als sonst wo. Aber Mare ist nicht der Meinung. Man spürt ihren Widerstand in jeder Zeile des Buches und das ist es auch, was es so besonders macht.
Der Schreibstil und die angenehm leichte Erzählweise tragen ebenfalls zum Gelingen des Buches bei.
Mein Fazit: Wie nicht anders zu erwarten. 5 von 5!








Kommentare

  1. Wow, dir hat es ja anscheinend echt gut gefallen. Ich war leider total enttäuscht, bin gar nicht wirklich in das Geschehen reingekommen, fand die Charaktere alle relativ unsympathisch und flach und bin irgendwie bei der Handlung nicht mitgekommen :D
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
  2. Als ichs im Oktober letzten Jahres las, war ich sofort begeistert gewesen von dem Buch. Leider ist meine Rezension dazu abhanden gekommen, sodass ich sie wie einige andere nochmal neu schreiben muss. Weiß nur nicht, ob ichs wieder lesen soll und dann rezensieren oder aus dem Kopf heraus was tipseln soll :-)

    Liebe Grüße
    Betti

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Liebes,

    Ich habe das Buch noch nicht gelesen, aber nach deiner Rezi habe ich so richtig Lust drauf. :)

    Drück dich
    Sonja

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts