*Rezension* zu "Selection - Die Krone" von Kiera Cass

Erst vor ein paar Tagen ist dieses Meisterwerk erscheinen und heute habe ich die Rezension für euch.
Es war ein Buch, was mich wirklich von Anfang bis Ende begeistert hat.

Viel Spaß bei meiner Rezi! <3

Kiera Cass wurde in South Carolina, USA, geboren und lebt heute mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Virginia. Die Idee zu den ›Selection‹-Romanen kam ihr, als sie darüber nachdachte, ob Aschenputtel den Prinzen wirklich heiraten wollte – oder ob ein freier Abend und ein wunderschönes Kleid nicht auch gereicht hätten ...
Mit ihren ›Selection‹-Romanen hat es Kiera Cass weltweit auf die Bestseller-Listen geschafft.


https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/61hB-VHk7iL._SX324_BO1,204,203,200_.jpg

Als das Casting begann, war Eadlyn wild entschlossen, sich nicht zu verlieben und keinen der Bewerber an sich heranzulassen. Doch nun muss sie sich eingestehen, dass einige von ihnen doch Eindruck bei ihr hinterlassen haben: Henri, der charmante Lockenkopf, und sein bester Freund Erik. Der aufmerksame und rücksichtsvolle Hale. Der selbstsichere und attraktive Ean. Und natürlich Kile, Eadlyns Lieblingsfeind aus Sandkastenzeiten, der sie zu ihrem Ärger immer wieder aus der Reserve lockt.
Sie alle haben es geschafft, einen Platz in Eadlyns Welt zu erobern. Aber wird es auch jemand in das Herz der Prinzessin schaffen?

 Verlag: Fischer Sauerländer
ISBN: 978-3737354219
Preis: 16,99€
Zuerst zum Cover: Wie auch schon bei den vorangegangen Covern haben wir wieder die Prinzessin in der Mitte umgeben von Spiegelungen ihrer selbst. Diesmal trägt sie ein lila/rosanes Kleid, was sich auch durch die ganze Gestaltung des Buches zieht. Ich bin sehr froh, dass bei der Gestaltung des Covers das englische Cover bevorzugt wurde.
Nun zum Inhalt: Es gehr auch in diesem Buch wieder um Eadlyn, die ich endlich auch mal leiden kann. Am Anfang mochte sie ja so gut wie niemand. Auch ich nicht. Aber im Laufe des Buches macht sie eine erstaunliche Entwicklung durch. Zum Schluss wird sie sogar Königin. Und ich bin englaublich stolz auf sie. Auch was die überraschende Wahl ihres Partners angeht. Sie ist eine sehr bemerkenswerte Persönlichkeit geworden. Auch America, Maxon, Aspen und Co. kommen in diesem Buch wieder sehr gut zur Geltung und sind gut dargestellt. Auch der angenehm zu lesende Schreibstil tragen am Ende zu meiner guten Bewertung bei.
Mein Fazit: Für diesen guten Abschluss der Reihe gibt es 5 von 5 Zauberstäben!




Kommentare

Beliebte Posts