*Rezension* zu "Der Schatten der Erinnerung" von Nica Stevens


Hallo ihr Liebsten, 

gestern gab es die Rezi zum 2. Teil der "Verwandte Seelen"-Trilogie. Und heute gibt es die zum 3. Teil. Leider dem letzten Teil. 

Viel Spaß dennoch. <3



Nica Stevens wurde 1976 geboren und lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in Deutschland. Schon als Kind war sie im Träumen eine Großmeisterin und verweilte mit ihren Gedanken oft in einer anderen Welt. Bücher begleiten sie, solange sie denken kann. Und plötzlich war da eine Idee. Nicas Debütroman Verwandte Seelen – Eine Liebe zwischen Unsterblichkeit und Tod entstand ursprünglich nicht in der Absicht, jemals veröffentlicht zu werden. Letztendlich war es nur der Hartnäckigkeit ihrer Freundinnen zu verdanken, dass die Geschichte von Samantha und Jake den Weg zu den Lesern fand und durch das große Interesse zu einer Bestseller-Trilogie heranwuchs, deren Romantik und Abenteuer alle Fantasy- und Jugendbuch-Liebhaber verzaubert. Geschichten zu erzählen ist für Nica der tollste Beruf der Welt. Für sie gibt es nichts Schöneres, als Menschen sprichwörtlich an die Hand zu nehmen und den Alltag vergessen zu lassen.



Samantha und Jake erwarten ein Kind. Das Glück währt allerdings nicht lange, denn Esca hat überlebt. Er will Jake den Vorrang um die Herrschaft der Unsterblichen streitig machen. Außerdem beansprucht er die Frau an der Seite seines Rivalen für sich und rüstet seine Anhänger für die letzte, alles entscheidende Schlacht. Tod und Zerstörung brechen über den Ageless Forest herein. Schon bald sind die Momente des Glücks nur noch Erinnerungen und die vertraute Welt ist dem Untergang geweiht. Den schwersten Kampf führt Samantha jedoch nicht gegen Esca – sondern um ihre große Liebe. Hat sie Jake für immer verloren?

Verlag: Drachenmon
ISBN: 978-3-95991-503-8
Preis: 12,90€


Zuerst zum Cover: Dieses Cover ist ziemlich dunkel gestaltet. Wir sehen den Baum des ewigen Waldes brennen, was mir persönlich im Herzen wehtut. Sam und Jake stehen noch immer zusammen und über den beiden sehen wir den Vogel von Dougal. Ich finde dieses Cover wieder sehr passend zum Buch gestaltet. Alex der Covergott hat das hervorragend gemacht.
Nun zum Inhalt: Zum letzten Band der Trilogie hat Nica nochmal alles von uns Lesern gefordert. Liebe und Hass, Trauer und Freude liegen unglaublich nah beieinander. Kurz vorm Ende des Buches war ich schon mega angespannt, ob Nica die Situation wohl zu meiner Zufriedenheit auflösen würde. Und Mann, das hat sie echt getan. Ich war noch nie so zufrieden mit dem Ende eines Buches. Obwohl ich mich natürlich auf weitere Bände aus der Welt von Sam und Jake freuen würde. Ich persönlich kann von den beiden nie genug bekommen und habe selbst meinen Mann damit belästigt. ;)
Diese Geschichte ist einfach unglaublich toll.
Mein Fazit: Für diesen tollen Abschluss einer grandiosen Trilogie gibt 5 von 5 Symbolen von mir!











Kommentare

Beliebte Posts