*Rezension* - "Der zauberhafte Wunschbuchladen" von Katja Frixe


Es gibt mal wieder eine Rezension von mir. Ich hoffe, ihr verzeiht mir. Ich sitze zwar viel vor dem PC, aber ich schreibe beim NaNoWriMo mit und daher bin ich fast ständig in meiner eigenen Geschichte verschwunden.

Viel Spaß dennoch mit der Rezi!

Katja Frixe wurde 1979 in Wolfenbüttel geboren und studierte Erziehungswissenschaften in Braunschweig. Sie arbeitete als Lektorin in verschiedenen Kinder- und Jugendbuchverlagen, bis sie sich als Autorin und Übersetzerin selbstständig machte. 2013 erhielt sie ein Stipendium des Deutschen Übersetzerfonds. Nach verschiedenen Stationen in Bayern lebt sie mit ihrem Mann und ihren Zwillingstöchtern heute wieder in Braunschweig.





Furchtbar, wenn die beste Freundin in eine andere Stadt zieht! Wie gut, dass Clara noch Frau Eule und ihren Buchladen hat. Umgeben von all ihren Lieblingsbüchern, dem reimenden Kater Gustaf und dem sprechenden Spiegel Herrn König fühlt sie sich nicht so allein. Ganz besonders nicht in kuscheligen Mondscheinlesenächten. Denn wie sagt Frau Eule so schön: "Heute ist kein Tag für schlechte Laune!"

Zum Träumen schön: Lesezauber für kleine Bücherfreunde! Von besten Freundinnen, sprechenden Katzen und dem allerschönsten Ort der Welt, mit warmherzigen Illustrationen von Florentine Prechtel.

Verlag: Dressler (Oetinger)
ISBN: 978-3-7915-0021-8
Preis: 12,00€


Zuerst zum Cover: Es ist absolut hinreisend. <3 Ich liebe ja die Illustrationen von Florentine und da macht dieses Buch auch keine Ausnahme. Es ist zwar gestaltet wie ein Kinderbuch (Logisch, es ist ja auch eins), aber es spricht auch mich an. Und ich bin erwachsen. Ich bin sehr glücklich, dieses Buch in meinem Regal zu haben.
Nun zum Inhalt: Dieser ist nicht weniger hinreisend als das Cover. Das Buch ist aus der Sicht von Clara geschrieben, deren beste Freundin gerade weggezogen ist. Schon am Anfang des Buches habe ich mich verliebt. Wie die beiden Lene verstecken wollen ist ja wohl absolut niedlich. Und diese Niedlichkeit zieht sich durch das ganze Buch. Es hat gut getan, nach all den Heldinnen, die immer andere retten müssen und wo es immer brenzlig zugeht, etwas herzliches zu lesen. Es ist ein Buch zum erinnern an die eigene Kindheit. Es steckt voller toller Momente und liebevoll gezeichneten Illustrationen. Frau Eule, Herr König und der Kater Gustaf haben sich mit Leichtigkeit in mein Herz geschlichen und werden da auch bleiben. Der angenehme Schreibstil und die etwas größere Schrift lassen die Seiten nur so fliegen.
Mein Fazit: Ein absolut wundervolles Buch für junge und junggebliebene Bücherratten. Es gibt 5 von 5 Symbolen!







Kommentare

Beliebte Posts