*Rezension* zu "Die erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen)" von John Green


Einen wundervollen Nachmittag wünsche ich euch. Heute kommt nach einigen Wochen warten wieder eine neue Rezension. <3

Viel Spaß dabei!


John Green, 1977 geboren, erlangte bereits mit seinem Debüt Eine wie Alaska (2007) Kultstatus unter jugendlichen Lesern. Das Buch wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. war es für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Darauf folgten die Jugendromane Die erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen) (2008) und Margos Spuren (2010), ebenfalls nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis und ausgezeichnet mit der Corine. In der Presse wurde Green bereits mit Philip Roth und John Updike verglichen. Greens jüngster Jugendroman Das Schicksal ist ein mieser Verräter (2012) ist ein weltweiter Bestseller, der in über 40 Sprachen übersetzt und verfilmt wurde. Auch in Deutschland stand der Titel über ein Jahr auf der Spiegel-Bestsellerliste, wurde u.a. mit dem Buxtehuder Bullen und dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2013 (Preis der Jugendjury) ausgezeichnet. Mit seinem Bruder Hank betreibt John Green einen der weltweit erfolgreichsten Video-Blogs, die Vlogbrothers. Rund 5 Millionen Leser folgen ihm auf Twitter. Er lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Indianapolis.


Die erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen)

Rasantes Roadmovie und Liebesgeschichte in einem – John Greens urkomischer Jugendroman über Freundschaft und die erste große Liebe.
Colin ist ein echtes Wunderkind: Er spricht elf Sprachen fließend, bildet liebend gern Anagramme und ist überhaupt ein wandelndes Lexikon. Doch all das Wissen nützt ihm in der Liebe wenig. Gerade hat ihn zum 19. Mal ein Mädchen sitzen gelassen. Colins einziger Freund Hassan sieht nur eine Möglichkeit: Colin muss sein Leben ändern! Gemeinsam brechen die Freunde zu einer Reise voller Abenteuer auf – im Gepäck nur Colins Liebestheorem, mit dem er vorausberechnen will, wann ihn eine Freundin abserviert. Doch dann kommt ihm die kluge Lindsey zuvor: Sie widerlegt sein Theorem mit einem Wimpernschlag! Das rasante, urkomische Roadmovie des Bestsellerautors



Verlag: Hanser
ISBN: 978-3-446-25313-1
Preis: 18,00€

Zuerst zum Cover: Die Neuauflage, die ich erhalten habe, harmoniert mega gut mit den anderen Ausgaben. In einer Art Bleistiftzeichnung sind die Figuren, der Leichenwagen (erfährt man im Buch) und ein Schwein abgebildet. Der Hintergrund ist wieder das tolle Blau/Grün. Ich liebe ja die Schriftart in der Titel und Autor geschrieben sind. Ein wirklich tolles Cover, das gut zu den anderen Büchern von John Green passt.
Nun zum Inhalt: Es geht um den Jungen Colin, der zu Beginn des Buches von der neuzehnten Kathrine verlassen wird. Darauf hin bricht er mit seinem besten (und einzigen) Freund Hassan auf eine Reise ins Blaue auf. Colin befindet sich von Zeit zu Zeit in einer echten Identitätskriese. Immer wieder denkt er, dass seine Jahre als Genie vorbei sind. Aber das sind sie nicht. Als sie bei Lindsey ankommen, beeindruckt er sie vom ersten Moment an. Sie scheint klüger zu sein, als der Rest, der in dem Kuhdorf lebt. Während Colin an seinem Theorem arbeitet, kommen er und Lindsey sich immer näher. Das zu beobachten ist mega schön. Der gewohnt eigensinnige Schreibstil von Johnn Green kommt hier sehr gut ans Tageslicht. Wer noch kein Roman von ihm gelesen hat, sollte das auf jeden Fall schleunigst tun. Er schreibt einfach fantastisch.
Mein Fazit: Für dieses fantastische Meisterwerk gibt es 5 von 5.




Habt ihr schon ein Buch des Autors gelesen?
Schreibts mir in die Kommentare. :)

 

Kommentare

  1. Huhu,
    Ich habe noch keines von dem Autor gelesen.. muss ich unbedingt bald nachholen wie es scheint. Das Buch hört sich gut an.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts